Leadgenerierung? Was bedeutet das eigentlich – Definition und Beispiele

auf-den-punkt 1. Apr. 2022

Die Leadgenerierung stammt ursprünglich aus dem Marketing und beschreibt sämtliche Prozesse, die darauf ausgelegt sind, einen Neukunden dazu bewegen seine Kontaktdaten mit dem Unternehmen zu teilen.

Den Kundenkontakt wird in diesem Rahmen Lead genannt. Je nach Unternehmen kann die Definition jedoch leicht unterschiedlich sein. In manchen Unternehmen werden nur Leads, die als potenzielle Kunden gesehen werden, auch als Lead bezeichnet. Diese Leads werden gesammelt und dann durch verschiedene Abteilungen bearbeitet.

Wie werden Leads in der Praxis generiert?

In der Praxis gibt es unzählige verschiedene Maßnahmen für die Generierung von Leads. Konkrete Beispiele sind:

  • Newsletter-Anmeldungen
  • Im persönlichen Kontakt (z.B. Messen)
  • Durch Lead-Magneten (Workshops, Frameworks, Reports)
  • Kontaktformulare auf einer Landing-Page
  • Durch Cold-Calls
  • Zeitungsanzeigen mit Antwortschreiben

Welche Bedeutung hat die Leadgenerierung für ein Unternehmen

Die Leadgenerierung ist für ein Unternehmen essenziell, da diese direkt mit der Erweiterung des Kundenstamms zusammenhängt. Zudem helfen Datenanalysen auf Basis der generierten Leads dabei konkrete Bedürfnisse abzuleiten, wodurch das Wissen über den Kunden erweitert werden kann.

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.