Die Partyepisode – Wir sind 5

podcast 9. März 2022

Bei enra wird Jubiläum gefeiert. Wolfgang Petri würden sagen: „Das ist Wahnsinn“! – das Softwareunternehmen ist 5! Wie hat enra damals gestartet und wo steht das Team heute? 5 spannende und ereignisreiche Jahre, auf die es in der heutigen Folge zurückzublicken gilt.

5 Jahre in die Vergangenheit…

Vor genau 5 Jahren wurde das Softwareunternehmen enra gegründet. Aus einer spannenden Idee wurde schnell ein richtiges Unternehmen. Gerade zu Beginn ist man als Gründer natürlich immer besonders stolz, wenn man sich endlich den Schritt des Gründens getraut hat, denn schließlich ist dieser auch immer mit vielen Risiken verbunden und man weiß nie, was am Ende wirklich draus wird.


Bei enra ging aller recht schnell: Aus einer Idee wurde ein Unternehmen und bereits kurz nach der Gründung hatte das frische Softwareunternehmen ein eigenes Büro. Viele Gründer starten ihr neues Unternehmen häufig erst einmal von zuhause aus in den eigenen vier Wänden. Nicht zuletzt ist dies oft Unsicherheit geschuldet oder das entsprechende Budget für eigene Räumlichkeiten fehlt einfach. In der Regel bringt es auch keine Nachteile mit sich, wenn man sein Unternehmen von zuhause aus gründet. Die erfolgreichsten Unternehmen haben schließlich auch mal in einer Garage gestartet…


Enra ist jedoch direkt aufs Ganze gegangen: Kurz nach der Gründung wurde auch der Mietvertrag für das erste eigene Büro unterschrieben, in dem die ersten Schritte zum Erfolg vollzogen wurden. Heute, 5 Jahre später sind die Räumlichkeiten mindestens zehnmal so groß wie damals. Enra verfügt in Paderborn auf rund 1400 Quadratmetern über Büroräume mit eigenen Studios für die Podcastaufnahmen oder anderen Content.


Not macht erfinderisch

Obwohl enra bereits früh über ein eigenes Büro verfügt hat, war das Budget für den Start natürlich trotzdem äußerst begrenzt. Die erste Ausstattung bestand damals aus ein paar neu gekauften Schreibtischen und Equipment, welches aus dem privaten Gebrauch zusammengesammelt und für den Start verwendet wurde.


Es ist besonders wichtig, dass man sich als Gründer zu helfen weiß und nicht an mangelndem Budget oder ähnlichem scheitert. Am Anfang muss nicht alles perfekt sein. Die Hauptsache ist, dass man startet. Ausstattung, Equipment, Bürofläche und alles andere kann sich stetig weiterentwickeln, sofern man denn einfach mal mit seiner Idee durchgestartet ist. Auch bei enra hat die damalige Not des Budgets erfinderisch gemacht. Heute hingegen wird im Unternehmen regelmäßig neue Elektronik für den Arbeitsalltag gekauft, um immer up to date zu sein.

Enra wächst stetig

Angefangen hat enra im Dreierteam. Mittlerweile steht ein großes, junges und motiviertes Team hinter den drei Gründergeschwistern Arne, Lara und Lena. Auch Mama enra, welche zu Beginn vor 5 Jahren noch eher skeptisch in Bezug auf das Unternehmen ihrer Kinder reagiert hat, sitzt heute mit im Boot und kümmert sich vor Ort in Paderborn um die Buchhaltung.

Auf die Zukunft

Natürlich wächst enra nicht nur intern, sondern auch extern immer weiter. Neue Kooperationspartner und neue, langfristige Kunden kommen regelmäßig mit an Bord und begleiten das Team enra auf der Reise in eine noch erfolgreichere Zukunft.


Enra bedankt sich bei allen, die in den letzten 5 Jahren mit dabei waren und freut sich auf das, was noch kommt!

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.