Digitalisierung – Beispiele für Digitalisierung aus verschiedenen Bereichen

vertrieb 22. Apr. 2022

Die Digitalisierung ist heutzutage ein omnipräsenter Begriff. Auf der Arbeit wird der Begriff in jeder Abteilung um sich geworfen. Aber auch im Privatleben kommt man heutzutage nicht mehr um den Begriff herum.

Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen praktische Beispiele für Digitalisierung aus den Bereichen Alltag, Verwaltung, Krankenhaus, Kommunen, Bankwesen, Tourismus und Landwirtschaft vor.

Definition – Was bedeutet das eigentlich?

Unter Digitalisierung versteht man die Einbeziehung von Technologie in soziale, gesellschaftliche und geschäftliche Prozesse. Dabei steht besonders die Verbesserung der Effizienz im Vordergrund. Die Digitalisierung unterstützt Prozesse dabei häufig nicht nur, sondern verändert diese komplett.

Was ist Digitalisierung – Anhand von Beispielen

Im Prinzip lassen sich alle Prozesse, die früher analog abgelaufen sind und heute digital durchgeführt werden, als Digitalisierung bezeichnen. Sehr prominente Beispiele aus dem Alltag sind das Online-Banking, welches Überweisungsträger und Kontoauszüge überflüssig gemacht hat, Bestell-Terminals aus Fast-Food-Restaurants, welche das in der Schlangestehen überflüssig gemacht haben und Online-Shops wie Amazon und Zalando, die den Einzelhandelsketten zunehmend den Rang ablaufen.

Was gehört alles zur Digitalisierung?

Unter den Begriff Digitalisierung fallen unzählige Unterkategorien. Diese sind unter anderem: Die Kompetenz der Menschen, die digitale Infrastruktur, Daten, Software, Datenanalysen, Kommunikation, Cloud Computing, Datenspeicherung, Big Data und Development.

Elemente der Digitalisierung - Beispiele

Praktische Beispiele für Digitalisierung – Erfolgreiche Digitalisierung in verschiedenen Bereichen.

Nach dieser kleinen Einführung in den Begriff, kommen wir nun zu praktischen Beispielen, welche unter den Begriff Digitalisierung fallen. Wir betrachten dabei verschiedene Bereiche, um ihnen einen breiteren Überblick zu verschaffen.

Beispiel - Digitalisierung im Vertrieb

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung im Vertrieb enorm vorangetrieben. Messen, welche früher als wichtiger Kontaktpunkt gedient haben, waren nicht durchführbar und persönliche Verkaufsgespräche ausgeschlossen. Dadurch haben viele Unternehmen zu digitalen Verkaufsräumen gegriffen, die Messen und persönliche Verkaufsgespräche ersetzt haben und auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Vertrieb spielen werden.

Zur hybriden Vertriebsorganisation - from zero to hero (in 3 Monaten)
Mit Hilfe dieser Roadmap können Sie ihre Vertriebsprozesse in nur 3 Monaten hybrid gestalten.

Beispiel – Digitalisierung im Alltag

Ein immer beliebter werdendes Beispiel aus dem Alltag sind virtuelle Assistenten wie Amazons Alexa. Durch sie kann die Betätigung von verschiedenen elektronischen Geräten zentralisiert und einfacher gemacht werden. Hier lässt sich der Aspekt der Effizienz besonders gut erkennen und dementsprechend der Mehrwert. Der Nutzer muss sich nicht einmal mehr bewegen, um seine elektronischen Geräte zu betätigen.

Krankenhäuser – Weit zurück, jedoch auf dem richtigen Weg

In nahezu allen Bereichen der Digitalisierung hängen Krankenhäuser noch zurück. Krankenakten sind nicht zentral gelagert und nur in gedruckter Form abrufbar, wodurch unnötige Wartezeiten entstehen. Ein weiteres Beispiel für die Digitalisierung in Krankenhäusern ist ein zentrales System, welches Auskunft über die Verfügbarkeit von Betten und Geräten gibt. Auch die Herstellung von Zytostatika kann digitalisiert werden.

Digitalisierung in Kommunen und Verwaltung – Beispiele

Auch die Digitalisierung in den Kommunen schreitet langsam voran. Das Onlinezugangsgesetz ermöglicht es Verwaltungen ihre Dienstleistungen auch online anzubieten. Nutzer können rund um die Uhr Formulare ausfüllen und Anträge stellen. Unnötige Bürokratie und ungünstige Öffnungszeiten können so umgangen werden. Elektronische Aktenführung ist ein weiteres Beispiel für Digitalisierung in der Verwaltung. Dabei werden Akten zentral gelagert und können jederzeit abgerufen werden.

Beispiele - Digitalisierung im Bereich HR

Bei der Bewerbersuche kann die Digitalisierung eine wichtige Rolle spielen. Eine manuelle Stellenausschreibung kann durch verschiedene Programme umgangen werden, die die Anzeigen automatisch auf verschiedenen Portalen veröffentlichen.

Auch die Auswahl der Bewerber kann durch digitalisierte Prozesse unterstützt werden. Anhand eines Scoring-Systems können potenzielle Kandidaten herausgefiltert werden, wodurch der Aufwand für das manuelle Filtern wegfällt.

Digitalisierung in der Logistik

Als konkretes Beispiel für die Digitalisierung in der Logistik kann ein Warehouse-Management-System genannt werden, welches die Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung unterstützt. Durch sie werden alle Prozesse vom Wareneingang bis zur Kommissionierung erleichtert. Auch ausgefallene Sensortechnik, die in der Logistik verwendet wird, kann als Beispiel genannt werden.

Beispiele für Digitalisierung im Tourismus

Reisebüros sind schon lange nicht mehr die erste Anlaufstelle für Personen, die einen Urlaub buchen wollen. Viele Portale im Netz beschäftigen sich ausschließlich mit der Präsentation von möglichen Reisezielen. Der erste Schritt vor der Buchung findet genau auf diesen Plattformen statt. Anschließend werden Bewertungen durchgelesen, Bilder von anderen Touristen durchstöbert und vielleicht sogar das Hotel über Google Maps besucht.

Der Virtual Selling Report 2021/2022
Erfahren Sie in unserem Virtual Selling Report mehr über Potentiale und Chacen. Gemeinsam mit 50 Unternehmen haben wir unsere Erkenntnisse zusammengetragen.

Digitalisierung in der Landwirtschaft – Konkrete Beispiele

Besonders die immer weiter abnehmende Anzahl von kleinen Bauern und die steigende Bedeutung von riesigen Agrarbetrieben, hat die Digitalisierung in der Landwirtschaft vorangetrieben. Fütterungen, Messungen und Auswertungen werden automatisiert, wodurch weniger Personal benötigt wird und Qualitätsstandards eingehalten werden können.

Wirtschaft – Bargeldlos und kontaktlos

Aus vielen Filmen sind überfüllte Trading-Floors und angespannte Gesichter bekannt. Die Realität sieht durch die Digitalisierung jedoch ganz anders aus. Wertpapiere können digital gekauft und verkauft werden. Es können automatische Verkaufspunkte gesetzt werden und Broker aus aller Welt kontaktiert werden.

Software übernimmt die Auswertung von Kursverläufen und es werden automatische Entscheidungen getroffen.

Auch Kredite können ohne Probleme über das Internet aufgenommen werden. Geld kann innerhalb von Sekunden gesendet und empfangen werden.

Digitalisierung – Überwiegen die Chancen oder die Risiken?

Durch den Einsatz von mehr Daten und Technologie ergeben sich natürlich einige Risiken. Unternehmen entwickeln eine starke Abhängigkeit von einer funktionierenden Internetverbindung, Softwareausfälle kosten schnell mehrere Millionen Euro und ein einziger Virus kann eine ganze Branche lahmlegen. Mit solchen Störungen muss jedes digitalisierte Unternehmen rechnen und im besten Fall eine Alternative haben.

Zeitgleich muss jedoch festgehalten werden, dass Anbieter von Softwarelösungen ständig an sichereren Lösungen arbeiten und die allgemeine Vorsicht gegenüber Viren zunimmt. Die Digitalisierung ermöglicht es Prozesse so stark zu optimieren, dass die Produktion von Unternehmen um ein Vielfaches angehoben werden kann und Mitarbeiterkosten enorm gesenkt werden können. Dementsprechend überwiegen die Chancen deutlich.

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.