Moderne Arbeitswelt – Videokonferenzen und technische Ausstattung

podcast März 24, 2021

“Moderne Arbeitswelt!” “Corona als Beschleuniger!” - Überschriften, die wir in den vergangenen Monaten extrem häufig lesen konnten. Doch was prägt die moderne Arbeitswelt und welche Rolle spielt die Pandemie im Rahmen dieser Entwicklungen? Das und mehr erfahren Sie heute in unserer Podcast-Folge.

Zusammenfassung – die Moderne Arbeitswelt

Was wohl jeder von uns mit einer modernen Arbeitswelt in Verbindung bringt, ist das digitale Arbeiten. Beschleunigt von der Pandemie wurden viele Arbeitsplätze in die eigenen vier Wände verlegt und somit digital ausgestattet – ein Schritt, der in unseren Augen längst überfällig war. Face-to-Face Meetings waren vor der Pandemie besonders im Vertrieb unumgänglich. Nun ist es zur Normalität geworden, einen Video-Call einzuleiten.

Der digitale Arbeitsplatz und seine Vorteile

Was ist der Vorteil an dem Ganzen? Die Häufigkeit digitaler Begegnungen nimmt zu. Lange Fahrten können eingespart werden. Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist ein absoluter Effizienzgewinn im Hinblick auf Prozessoptimierungen und Kommunikationsverläufen. Es geht darum, Aufgaben, die sich wiederholen oder keinerlei kreativen Anspruch haben, möglichst schnell zu erledigen, um somit Platz für kreative Aufgaben und Weiterentwicklungen zu schaffen. Ortunabhängiges Arbeiten fördert sowohl die Flexibilität als auch die Kreativität. Das ortsunabhängige Arbeiten beginnt mit der Digitalisierung von Arbeitsdokumenten. Ein weiterer Vorteil des digitalisierten Arbeitslebens ist es, dass man gezwungen wird Arbeitsprozesse entsprechend zu überdenken und zu schauen, wessen Arbeitskraft man in welchen Arbeitsplätzen wirklich benötigt.

Jede Medaille hat eine Kehrseite

Was am Anfang in den höchsten Tönen gelobt wurde, ist mittlerweile zum Alltag geworden. Die Menschen wünschen sich, wieder gemeinsam in einem Raum zu arbeiten, Ideen zu entwickeln und Gespräche zu führen. Beim ortsunabhängigen Arbeiten verliert man den alltäglichen Kontakt zueinander. Soziale Interaktionen spielen für den Menschen eine grundlegende Rolle. Es geht nicht nur darum zu arbeiten, sondern auch darum in einem Team aktiv zu sein, Prozesse mitzugestalten und auch mal eine Schnapsidee zu haben.

Unser Fazit zur modernen Arbeitswelt

Alleinarbeitsphasen eignen sich, wenn man Dinge stumpf abarbeiten muss und ungestört seine Ruhe braucht. Alles andere funktioniert in der Zusammenarbeit besser. Der Mensch arbeitet kreativer im Team, wo ihm Impulse gegeben werden aus denen Ideen entspringen. Selbstverständlich kann man dieses Thema nicht pauschalisieren und vieles ist Gewohnheit. Das Ganze ist aufgaben- und typabhängig. Am Ende gibt es kein Schwarz oder Weiß, es ist eine gute Mischung aus beidem, die aus unserer Sicht nach der Pandemie bestehen bleiben sollte.

Welche Bedeutung hat das Umfeld im Rahmen persönlicher Entwicklung?
Jetzt die komplette Folge anhören:Unser Podcast “Auffahrt Zukunft” ist auf allen gängigen Podcastplattformen zufinden. Hören Sie gerne rein und geben Sie uns Feedback zu diesem Format. Welchen Einfluss hat eigentlich die Umgebung auf die Qualität der Arbeit und diepersönliche Weiterentwicklung…

Was Sie benötigen, um optimal digital zu arbeiten

Dieser “Erziehungsprozess” in die digitale Welt auszuweichen beinhaltet Anforderungen in eine technische Grundausstattung. Sie ist der Türöffner für eine digitalisierte und vernetzte Welt. Einfache Mittel und Adaptionen am Arbeitsplatz können das Erlebnis maßgeblich verbessern. Die Wirkung Ihres Bildes in einem Videocall entscheidet über den ersten Eindruck und schon ein paar kleine Änderungen können dieses erheblich verbessern.

5 Schritte in die moderne Arbeitswelt

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie eine gute Internet-Verbindung haben. Eine LAN-Verbindung ist grundsätzlich stabiler als eine Verbindung über das WLAN. Stellen Sie eine direkte Verbindung zu Ihrem Router her. So lassen sich Verbindungsabbrüche minimieren.
  2. Die Grundlage eines guten Erscheinungsbildes in Videokonferenzen ist das Licht. Vermeiden Sie Aufnahmen gegen das Licht. Nutzen Sie natürliche Lichtquellen. Das Licht sollte dabei von vorne kommen. Künstliche Lichtquellen, wie ein Ringlicht, können dieses Ergebnis auch sichern, sollten natürliche Lichtquellen nicht ausreichen.
  3. Die Übermittlung einer guten Tonqualität ist ein wichtiges Backup. Ein gutes Bild mit schlechtem Ton ist wesentlich störender als ein schlechtes Bild mit gutem Ton. Eine Investition in ein Headset oder ein externes Mikrofon, welches über den USB-Anschluss verbunden wird, lohnt sich also.
  4. Achten Sie auch auf den Hintergrund im Bild. Sollte sich kein perfekter Spot im Umfeld finden, machen Sie ein Foto des Büros und hinterlegen Sie dieses in Ihrem Videokonferenzprogramm.

Machen auch Sie sich fit für die moderne Arbeitswelt und hören Sie in unsere neue Podcast-Folge!

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.