QR-Codes auf Messen - digitale Standfläche, die begeistert

messe 21. Juli 2022

QR-Codes sind ein alter Hut. Entwickelt wurden sie 1994 von einem japanischen Tochterunternehmen von Toyota. Ihre erste Welle des Hypes im Marketing und im Vertrieb erlebten sie deutlich später. Die Begeisterung flachte jedoch schnell ab. Bis jetzt. Denn der wahre Siegeszug ist erst jetzt in vollem Gange. Mittlerweile ist der QR-Code wieder zurück. Menschen erkennen die Vorteile und nutzen ihn im Kontext von mobile Payment, über Kampagnen bis hin zum Abruf von zusätzlichen Informationen.

Was ist ein QR-Code? QR-Codes Definition

QR Code steht für Quick Response Code. Durch das Scannen des QR-Codes können Informationen schnell abgerufen werden. Die Informationen sind in ein quadratisches Muster eingebettet, über das diese abgerufen werden können.

Lange Zeit brauchte man dafür noch eine externe App. Heute sind QR-Code Scanner nativ in die Smartphone Kamera integriert. Smartphone Besitzer können also durch das Erfassen des QR-Codes mit der Kamera direkten Zugriff erhalten.

Einsatz von QR-Codes auf Messen

Der Einsatzbereich von QR-Codes ist vielseitig und umfangreich. Somit ergeben sich auf Messen umfangreiche Möglichkeiten.

Standfläche erweitern

Hinter den QR-Codes können Sie Informationen platzieren, ohne dabei Ihre Standfläche zu vergrößern. Präsentieren Sie Ihrer Zielgruppe Tipps und Tricks rund um die Produkte und begeistern Sie durch eine interaktive Darstellung.

Die enra GmbH hat dafür einen Baukasten entwickelt, sodass Sie problemlos alle Informationen bündeln können. Darüber hinaus können Sie auch Ihre Visitenkarte hinterlegen, sodass Kontakte über die digitale Standfläche geknüpft werden können, auch, wenn kein Standpersonal zur Verfügung steht.

Produkte im Anwendungskontext präsentieren

Vor allem bei großen Produkten entstehen Herausforderungen bei der Präsentation auf dem Messestand. Im Rahmen einer QR-Code Kampagne können die Produkte und Leistungen im Anwendungskontext präsentiert werden.

Dabei helfen zum Beispiel Animationen. Die enra GmbH hat ein professionelles und verlässliches Partnernetzwerk aufgebaut, um hochwertige Inhalte zu hinterlegen. Die Qualität der Inhalte ist entscheidend, um die Verweildauer der Besucher zu erhöhen.

Referenzen geben

Menschen vertrauen Dingen, denen andere Menschen auch vertrauen. Referenzen sind also ein gutes Instrument, um Vertrauen zu schaffen und Vertrauenswürdigkeit zu demonstrieren. Referenzprojekte können ebenfalls als wertvolle Information über die QR-Codes abrufbar gemacht werden und so den Messeauftritt professionalisieren.

Gamification zur Bindung von Besuchern

Die gewonnene digitale Standfläche eignet sich auf der einen Seite gut, um Informationen auf der Messe zu platzieren. Auf der anderen Seite kann man sie auch nutzen, um Besucher auf dem Stand zu binden. Mit Hilfe von Gamification Konzepten können Besucher unterhalten werden und behalten das Unternehmen so in guter Erinnerung.

Dabei gibt es spannende Ansätze, wie zum Beispiel das Entwickeln von Minispielen, die in den Kontext des Unternehmens und dessen Produkte passen.

Leadgenerierung durch QR Code Marketing

Das Generieren wertvoller Kontakte zum Beispiel in Form von Leads ist eines der wesentlichen Ziele bei einem Messeauftritt. Das Smartphone kann dabei zu einem Kanal werden, um noch mehr Kontakte zu generieren.

Auf den hinter den QR-Codes hinterlegten Inhalten können Call to Action Sektionen verlinkt werden. Besucher können sich zum Beispiel Fallstudien herunterladen oder weitere Informationen anfordern.

Sie können auch ihre Kontaktdaten hinterlassen und eine Kontaktaufnahme durch das ausstellende Unternehmen anfordern, um ihre Fragen zu stellen.

Warum QR-Codes auf Messen - Vorteile vom Einsatz von QR-Codes

Die Einsatzgebiete von einem QR-Code sind sehr umfangreich. Eine der zentralen Fragen ist die Frage nach den resultierenden Vorteilen. Warum sollte man also QR-Codes auf dem Messestand integrieren? Die zentralen Vorteile sowie die Basis für Ihren Erfolg haben wir im folgenden zusammengestellt.

Mehr Standfläche

Vor allem, wenn Ihr Produkt gegenüber den Kunden erklärungsbedürftig ist, zählt eine effiziente Nutzung des zur Verfügung stehenden Platzes als zentraler Erfolgsfaktor. QR-Codes können die Herausforderung mildern und Informationen an die Zielgruppe liefern.

Darüber hinaus können Beispiele präsentiert werden und die Produkte im praktischen Kontext präsentiert werden.

Dabei sollte dennoch berücksichtigt werden, dass auch die digitale Standfläche gut durchdacht sein sollte. Ein Informationsüberfluss durch die Hinterlegung von Informationen ist nicht zielführend.

Personalisierbare Informationen

Bei digitalen Informationen besteht der große Vorteil in der Individualisierbarkeit sowie in der Personalisierbarkeit. Digitale Informationen können kombiniert werden und so genau auf den Bedarf des Besuchers angepasst werden. Der Einsatz von QR-Codes auf Events bietet also auch in der fachgerechten Bereitstellung von Informationen eine große Chance.

Das Eselsohr im Prospekt gehört somit der Vergangenheit an. Die Plattform enra ermöglicht die Generierung von personalisierten digitalen Prospekten, die genau auf den Informationsbedarf abgestimmt sind.

Mehr Kontakte

Durch die Bereitstellung verschiedener Anknüpfungspunkte sowohl im Digitalen als auch im Analogen, können Sie mehr Kontakte generieren und so Ihren Erfolg auf der Messe maximieren.

Messekontaktbogen
Auf Messen geht es um Kontakte. Es geht darum, auf dem Messestand Gespräche zu führen. Diese müssen erfasst werden, um eine strukturierte Nachbearbeitung der Messe zu sichern. Zur Erfassung der Leads nutzen Unternehmen zumeist einen so genannten Messekontaktbogen beziehungsweise einen Messebericht.…

QR-Code Strategie für den Messestand in 5 Schritten entwickeln

Um QR-Codes zielgerichtet einzusetzen, ist es wichtig, eine geeignete Strategie zu entwickeln und die umzusetzen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine Strategie entwickeln können, um Ihren Messeerfolg zu steigern.

Schritt 1: Ziele definieren

Zunächst sollten Sie sich Gedanken über die Zielsetzung der Messeteilnahme machen. Fragen Sie sich, wie viele Besucher Sie erreichen möchten und wie viele neue Kontakte Sie generieren möchten.

Definieren Sie also quantitative und qualitative Ziele, welche Sie mit der Messeteilnahme erfüllen möchten. Aus diesen leiten Sie dann konkrete Ziele für eine QR-Code Kampagne auf dem Messestand ab.

Schritt 2: Besucherreise definieren

Nachdem Sie Ihre Ziele definiert haben ist es wichtig, im Planungs- und Designprozess des Messestandes eine Besucherreise zu definieren.

Sie können mit Hilfe der QR-Codes eine Art "Schnitzeljagd" über den Messestand veranstalten. Nutzer können die QR-Codes in einer entsprechenden Reihenfolge scannen und erfahren mehr über die Produkte und das Unternehmen.

Die Definition der Besucherreise über den Messestand ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren und stellt somit eine wichtige Grundlagenarbeit dar.

Der Virtual Selling Report 2021/2022
Erfahren Sie in unserem Virtual Selling Report mehr über Potentiale und Chacen. Gemeinsam mit 50 Unternehmen haben wir unsere Erkenntnisse zusammengetragen.

Schritt 3: Inhalte festlegen

Anhand der geplanten Reise über den Messestand müssen Sie nun geeignete Inhalte festlegen, welche auftauchen, wenn der QR-Code auf der Messe gescannt wird.

Diese Inhalte sollten eine möglichst hohe Qualität haben. Die Qualität stellt sicher, dass Sie die Besucher über den digitalen Kanal begeistern können.

Schritt 4: Inhalte implementieren

Nach der Planung geht es um die Implementierung. Die Inhalte müssen auf der Plattform bereitgestellt werden und die QR-Codes in das Standdesign eingearbeitet werden.

Schritt 4: QR-Code Performance analysieren und optimieren

Nach der Durchführung der Kampagne ist es wichtig, das Nutzerverhalten zu analysieren und Lehren für künftige Veranstaltungen zu ziehen. Die Auswertung ist wichtig, um die Performance stetig zu optimieren.

Fazit

QR-Codes bieten viele Möglichkeiten, das Messeerlebnis für die Besucher zu optimieren. Sie ermöglichen die Bereitstellung zusätzlicher Informationen. Darüber hinaus können auch Gamifications in den Messestand mit eingebaut werden, damit das ausstellende Unternehmen besser in Erinnerung bleibt.

Der QR-Code ist unberechtigterweise in Verruf geraten. Spätestens mit der nativen Integration des QR-Code Scanners in die gängigen Smartphone Systeme sind die Potentiale gewachsen.

Der Umgang mit QR-Codes ist den Menschen geläufig. Es ist technisch nicht herausfordernd und bietet vielseitige Chancen den Messeerfolg zu maximieren.

Die enra GmbH ist spezialisiert auf die Digitalisierung von Messen und vom Vertrieb. Mit der umfangreichen All-In-One Plattform reagieren wir auf neue Anforderungen und Erwartungen im Markt. Die Corona Pandemie hat gezeigt, dass sich Messekonzepte verändern müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Wie diese Veränderung aussieht und welche Rolle dabei QR-Codes spielen können, das erfahren Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch mit einem unserer Vertriebsexperten. Im Rahmen einer Online-Demo zeigen wir gerne die Möglichkeiten und Potentiale der Plattform.

Buchen Sie gerne unverbindlich einen Termin und lassen Sie uns in den Austausch kommen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

enra GmbH - Sie können online buchen!
Sie können jetzt Termine mithilfe der Buchungsseite buchen und verwalten.

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.