Twitter für Unternehmen - Welche Chancen ergeben sich?

marketing 3. März 2022

Bedeutende Persönlichkeiten wie der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten Joe Biden oder Microsoft Gründer Bill Gates wissen um den Einfluss von Twitter und nutzen die Social Media Plattform als tägliche Informationsquelle. Auch IT-Unternehmen und Tech-Giganten haben das Potential erkannt. Sie setzen Twitter zur Unterstützung der Unternehmenskommunikation ein und bieten Nutzern einen jederzeit erreichbaren Kundensupport an.

Twitter richtet seine Aufmerksamkeit auf Echtzeit-Informationen und die Entdeckung neuer Trends. Nutzer treten weltweit in Kontakt und gelten als informierte, leidenschaftliche Meinungsträger. Auf keiner anderen Plattform werden neue Produkte so gerne diskutiert und analysiert. Diese Eigenschaften machen Twitter für viele Unternehmen gerade so spannend.

In diesem Blogbeitrag erhalten Sie einen umfassenden Überblick über den Mikroblogging Dienst Twitter. Wir verdeutlichen, wie sich Twitter von anderen Plattformen unterscheidet und welche Vorteile sich für Unternehmen ergeben.

B2B Sales Framework
In diesem Guide erfahren Sie, was hinter dem B2B Sales Framework steckt und wie Sie mehr von Ihrem Vertriebspotential ausschöpfen können. Das erfolgt durch die Optimierung und Erweiterung Ihrer bestehenden Prozesse und unter der Berücksichtigung von Prozessen, Plattformen und People (Menschen). Das…

Grundlegende Fakten über Twitter

Twitter bezeichnet sich selber als Mikroblogging Dienst und wurde im März 2006 gegründet. Am 21. März 2006 veröffentlichte Jack Dorsey, neben Biz Stone, Noah Glass und Evan Williams einer der Gründer von Twitter, den ersten Tweet auf der Social Media Plattform und legte so den Grundstein für Twitters Erfolg. Fünf Wörter und 27 Zeichen später, wusste die Welt über Twitter Bescheid.

"just setting up my twttr." - Jack Dorsey

Bei der Gründung hieß Twitter tatsächlich noch "twttr" und besaß ein grünes Markenlogo. Das Weglassen von Vokalen war damals beim Schreiben von SMS sehr typisch und sollte genau die Idee der Plattform wiedergeben. Kurze Nachrichten verschicken, wie bei einer SMS. Ein Jahr später wurde "twttr" zu "Twitter" umbenannt und ganze sechs Jahre nach der Gründung löste "Larry", der kleine blaue Vogel, das grüne Twitter-Logo ab.

Nach 16 Jahren auf dem Markt und mit 350 Mio. monatlichen Nutzern weltweit, gilt Twitter als eine der bekanntesten und umsatzstärksten Plattformen der Welt (Quelle: Statista). In Deutschland nutzen 1,4 Mio. Menschen täglich die Nachrichtenplattform. In anderen Ländern, wie den Vereinigten Staaten und Japan, weist Twitter eine besonders hohe Anhängerzahl auf. Im Vergleich zu anderen Social Media Plattformen, bietet Twitter seinen Usern nicht nur einen Ort zur Selbstentfaltung, sondern auch eine Plattform für Diskussion und Meinungsäußerung. Twitter Nutzer haben die Möglichkeit täglich über verschiedene Themen zu twittern, Neuigkeiten auszutauschen und Nachrichten in der ganzen Welt aufmerksam mitzuverfolgen. Kaum ein soziales Netzwerk ist dabei so stark vernetzt wie Twitter.

Anzahl der Nutzer von Twitter inkl. Prognose bis 2024

Wie funktioniert Twitter?

Auch wenn Twitter seit vielen Jahren auf dem Markt etabliert ist, wissen viele Menschen nicht wie Twitter aufgebaut ist oder überhaupt funktioniert. Private Nutzer und Unternehmen können Themen, Ideen, Gedanken, Ansichten und co. durch Tweets (Beiträge) veröffentlichen und andere Meinungen einholen. Auf der Startseite (Home Feed) kann der Twitter Nutzer aktuelle Trends entdecken und die Tweets seiner gefolgten Personen (Followings) mitverfolgen.

Das Profil sorgt für den ersten Eindruck

Für die Anmeldung auf Twitter wird lediglich eine E-Mail-Adresse sowie ein Name und Benutzername benötigt. Dann kann auch schon los "gezwitschert" werden. Ähnlich wie auf anderen Social Media Plattformen soll der Name als Rufname verwendet werden und der Benutzername bei der Verlinkung eingesetzt werden. Das Profil eines Twitter Users gibt anderen Usern einen ersten Überblick über verfolgte Themen und Interessen. Andere Nutzer können veröffentlichte Tweets, Antworten, Gefällt-mir Angaben und weitere Medien der Person einsehen.

Pro Tag werden 500 Millionen Tweets versendet

Twitter bietet Usern die Möglichkeit, Informationen und Inhalte in wenigen Sätzen mit der Welt zu teilen. Die Nachrichten können mithilfe kurzer Texte, Bilder, Videos, Links oder GIFs auf dem eigenen Profil veröffentlicht werden. Diese sogenannten "Tweets" bestanden bis 2017 aus 140 Zeichen und wurden dann auf 280 Zeichen erhöht.

In der Twitter Community beschreibt "Twittern" den Prozess des Schreibens und "tweeten" das Absetzen einer Nachricht. Es ist sehr typisch Tweets in der Ich-Perspektive zu verfassen und inhaltlich über sein Leben zu tweeten sowie Konversationen mit anderen Twitter Usern zu führen. Wenn es zu einer Abfolge von Diskussionsbeiträgen unter einem Tweet kommt, nennt man dies einen "Thread".

Re-tweeten ist wichtiger als die Follower Anzahl

Eine weitere Möglichkeit Tweets zu nutzen, ist das Re-tweeten von anderen Beiträgen auf dem eigenen Profil. Hier hat der Nutzer die Chance, einen Tweet eines anderen Nutzers mit seinen Followern zu teilen. Für User besteht die Option, den Tweet mit oder ohne einen Kommentar zu re-tweeten. Alternativ kann der Re-tweet auch manuell erfolgen, indem der User den Beitrag kopiert und in seinen eigenen Beitrag als Zitat einfügt.

Auf der Twitter Plattform ist nicht die Anzahl der Follower entscheidend, wie häufig ein Beitrag gesehen werden kann, sondern wie oft der Tweet von anderen Usern geteilt wird. Je häufiger der Tweet re-tweetet wird, desto mehr Aufmerksamkeit und somit auch mehr Einfluss hat er.

Tweet Ansicht

Folgen, Follower und Followings

Um keine zukünftigen Tweets eines anderen Nutzers zu verpassen, kann man ein Follower werden. Durch das Abonnement werden daraufhin alle Tweets dieser Person auf dem Home Feed angezeigt. Als Follower hat man nun die Chance, Direktnachrichten an die Person zu schicken und so in direkten Kontakt mit ihr zu treten.

Einer Person zu folgen ist generell immer möglich, aber wer dies nicht möchte, kann seine Tweets schützen lassen. Bei geschützten Tweets muss jeder potentielle Follower, ähnlich wie bei Facebook oder privaten Instagram Profilen, zuerst eine Anfrage schicken, um die Inhalte sehen zu können. Das heißt im Umkehrschluss leider auch, dass geschützte Tweets über die Entdecken-Funktion nicht gefunden werden können.

# Hashtags erhöhen die Sichtbarkeit

Das Rautezeichen findet sich auf vielen Plattformen wieder. Die Idee dahinter ist einfach: ein Begriff, der mit einem Hashtag versehen ist, dient dazu, themenspezifische Tweets mithilfe des Schlagwortes in den sozialen Netzwerken ausfindig zu machen und so die richtige Zielgruppe anzusprechen. Der Nutzer hat die Option, Hashtags vor, innerhalb oder nach einem Text einzufügen. Zu Beachten ist dennoch, dass Leer- und Satzzeichen in einem Hashtag nicht vorkommen dürfen. Tags haben den Vorteil, dass Tweets besser kategorisiert und die Reichweite entscheidend gesteigert werden kann.

Home Feed

Werbung mit Twitter Ads schalten

Twitter bietet für Unternehmen neben kostenlosen Tweets, die Möglichkeit, mit Twitter Ads kostenpflichtige und gesponserte Tweets zu veröffentlichen. Das Ziel dieser bezahlten Tweets ist Mundpropaganda zu verstärken, potentielle Kunden zu erreichen und schneller einen erfolgreichen und etablierten Account zu schaffen. Für Unternehmen gibt es auf Twitter Ads drei Möglichkeiten Werbung zu schalten: Promoted und Follower Ads sowie Trend-Takeovers.

Twitter ist bei der Verwendung von Twitter Ads sehr ehrlich und lässt den Twitter Usern viele Freiheiten. Tweets, die über Twitter Ads geschaltet werden, werden sichtbar mit "gesponsert" gekennzeichnet. Die klassischen kostenpflichtigen Tweets werden als Promoted Ads bezeichnet und können wie organische Tweets behandelt werden. Man kann mit ihnen interagieren, sie re-tweeten oder mit einem "Gefällt mir" versehen.

Twitter möchte seinen Nutzern ein angenehmes Nutzererlebnis ermöglichen. Daher bietet die Plattform seinen Nutzern die Option, selber zu entscheiden, welche Werbung angezeigt wird. Gesponserte Tweets können mit "Gefällt mir nicht mehr" markiert und so von der Startseite verbannt werden.

Follower Ads

Wenn ein Unternehmen neue Interessenten auf sich aufmerksam machen möchte, kann Follower Ads unterstützend eingesetzt werden. Twitter Nutzern werden Twitter Accounts von Unternehmen angezeigt und empfohlen, denen sie noch nicht folgen, aber möglicherweise interessant finden. Gesponserte Follower Werbung wird Nutzern im Bereich "Wem Folgen?" angezeigt.

Follower Ads unterstützt Unternehmen eine interessierte, engagierte Zielgruppe aufzubauen, mit der sie sich täglich austauschen können, um ihre Reichweite zu fördern. Sobald Nutzer von der Marke oder dem Produkt überzeugt sind, können sie sich von Interessenten zu Markenbotschaftern und Kunden weiterentwickeln. Dies fördert Leads, Käufe und Downloads der Marke und steigert die Markenbekanntheit.

Trend-Takeovers

Eine weitere Möglichkeit auf der Twitter Plattform Werbung zu schalten sind Trend-Takeovers. Sie sind eine gute Unterstützung bei Produkteinführungen oder bei der Vorstellung neuer Funktionen. Im Vorfeld kann so Neugierde geweckt werden und Unterhaltungen vorangetrieben werden. Wenn die Produkteinführung oder Vorstellung ein Erfolg ist, kann die Markenbekanntheit gesteigert und Neukunden gewonnen werden.

Trend-Takeovers erscheinen auf der Twitter Plattform im Bereich "Trends für dich" und "Entdecken". Sobald jemand mit dem Trend interagiert, wird er auf die Tweets des Unternehmens weitergeleitet. Um die Interaktion zu fördern und die Reichweite zu verbessern, erscheinen unterhalb der Tweets weitere authentische Beiträge, die eine Unterhaltung anregen sollen.

Welche Vorteile bietet ein Twitter Account für Unternehmen?

Vorteile für Unternehmen ergeben sich insbesondere in der Kommunikation und Informationsgewinnung. Twitter stellt Unternehmen eine Community zur Verfügung, die sich mit aktuellen Themen auseinandersetzt und nicht davor scheut, Meinungen zu äußern. Twitter für Unternehmen bietet zusätzlich zu anderen Social Media Kanälen bessere Chancen in Kontakt mit der Zielgruppe zu treten und Informationen zu sammeln.

Zusätzliches Marketing

Twitter für Unternehmen bedeutet in den meisten Fällen kostenlose Werbung. Indem sich das Unternehmen auf der Plattform präsentiert und mit den Usern interagiert, kann so der Ruf eines kundenorientierten Unternehmens aufgebaut werden. Wie zuvor erwähnt, kann Social Media Marketing auf Twitter mithilfe von Twitter Ads ergänzt und erweitert werden. Gesponserte Tweets finden mithilfe von Interessen, Schlagwörtern und Suchbegriffen, Personen, die sich als potenzielle Kunden erweisen könnten.

Zudem bietet Twitter für Unternehmen eine weitere digitale Plattform. Während der Customer Journey ist es wichtig, dass der Kunde auf viele Touchpoints (Berührungspunkte) des Unternehmens trifft, um sich mit der Marke und der Unternehmensphilosophie auseinanderzusetzen. Wenn Kunden die Möglichkeit haben über mehrere Plattformen mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten und positive Erfahrungen gesammelt haben, dann werden sie darüber positiv berichten. Rezensionen und das Teilen von Firmenbeiträgen steigern die Reichweite des Unternehmens.

Dennoch gilt auf Twitter: Antworten genau zu überlegen und keine komplizierten oder mehrdeutigen Aussagen zu tätigen. Auch die Verwendung von Hashtags sollte überlegt sein, da unpassende Hashtags keinen nachhaltigen Erfolg erzielen und den Ruf des Unternehmens schaden können.

B2B Online Marketing
Das B2B Online Marketing ist ein essentieller Bestandteil für jedes Unternehmen, um erfolgreich zu sein. Lesen Sie alles zu diesem Thema hier!

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden

Kommunikation ist einer der entscheidenden Vorteile für Unternehmen mit Twitter anzufangen. Auf keiner anderen Social Media Plattform ist die Kommunikation mit der Zielgruppe so direkt. Es ist nicht unüblich, dass ein informativer Dialog zwischen Unternehmen und Kunden entsteht. Unternehmen können über Twitter auch ein anderes Bild des Unternehmens kommunizieren. Personen, die Twitter aktiv nutzen, wertschätzen gerne Unternehmen, die sich verständnisvoll und menschlich auf Twitter präsentieren.

Kundenservice

Wenn ein Kunde ein Problem oder eine Frage hat oder eine Beschwerde loswerden möchte, wird das Unternehmen häufig zuerst auf Twitter kontaktiert. Dies haben auch Software- und Technologieunternehmen wie Apple, Dell oder Microsoft schnell erkannt und nutzen Twitter nicht nur für die eigene Unternehmenskommunikation, sondern auch als Kunden Support Plattform. Mithilfe extra eingerichteter Kunden Support Accounts kann Kunden innerhalb kürzester Zeit bei der Problemlösung geholfen werden. Für viele Kunden ist der Kundenservice ein ausschlaggebendes Kriterium, um sich wiederholt Produkte der Marke zu kaufen. Apple beantwortet auf @AppleSupport die häufigsten Fragen und stellt Erklärvideos sowie Tipps und Tricks bereit, um die Kunden zufrieden zu stellen. Dank Twitter konnte Apple seinen Kundenservice verbessern und die Reaktionszeit von 17 Stunden auf wenige Minuten verkürzen.

Krisenmanagement

Twitter kann für Unternehmen auch als "Problemlöser" agieren. Da die Personen auf Twitter sehr aktiv sind, werden Unternehmen schnell informiert, wenn es beispielsweise Probleme mit dem Produkt gibt oder die Webseite nicht funktioniert. Unternehmen können so schneller reagieren und die Kunden informieren, wenn das Problem behoben ist. Teilweise kann durch Twitter Schadensbegrenzung betrieben werden, wenn das Unternehmen negativer Kritik ausgesetzt ist. So können aktuelle Informationen, Krisenupdates oder auch Stellungnahmen schnell mit der Zielgruppe kommuniziert werden.

Twitter ist die Plattform, um neue Trends und aktuelle Gesprächsthemen zu entdecken. Über die Funktionen "Twitter Trends" und "Entdecken" können Unternehmen live mitverfolgen, welche Themen die Nutzer in Deutschland am meisten interessieren. Diese Informationen können dann in einen passenden Tweet eingearbeitet werden, um das Gespräch auf die eigenen Produkte zu lenken. Außerdem helfen sie dem Unternehmen bei der Weiterentwicklung. Momentan wird auf Twitter das Thema "Metaverse" viel diskutiert. Unternehmen wie Meta (ehemals facebook) nutzen diesen Trend, um ihr Produktangebot weiterzuentwickeln und Vorreiter der Branche zu werden.

Twitter für Unternehmen ist zudem hilfreich, um neue Produkte zu präsentieren und ein erstes Feedback zu erhalten. Einige Gruppen auf Twitter machen es sich zur Aufgabe neue Produkte zu testen, um sich dann in speziellen Foren auszutauschen und Verbesserungen oder mögliche Anpassungen vorzuschlagen. Im Gegensatz zu anderen Social Media Seiten, ist die Twitter Community viel leidenschaftlicher, ehrlicher und auch informierter über beispielsweise neue Produkteinführungen oder Technologien.

Der Virtual Selling Report 2021/2022
Erfahren Sie in unserem Virtual Selling Report mehr über Potentiale und Chacen. Gemeinsam mit 50 Unternehmen haben wir unsere Erkenntnisse zusammengetragen.

Monitoring

Ein weiterer Vorteil der Twitter Plattform ist die Option des Monitorings. Unternehmen können über die verschiedenen Twitter Funktionen und Analyse Tools herausfiltern, wie andere Unternehmen über sie reden, wie Mitbewerber agieren und welche Produkte sie einführen. Außerdem können Informationen über Bedürfnisse der Zielgruppe und Neuigkeiten in der Branche gesammelt werden. Mit der Funktion "Twitter Listen" können sich Unternehmen dementsprechende Listen für Neukunden, Kunden und Mitbewerber anlegen, um deren Tweets in einem Ordner gesammelt mitzuverfolgen.

Twitter Trends

3 Tipps für einen erfolgreichen Twitter Account

Twitter für Unternehmen bietet zusätzliche Möglichkeiten mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten und Neuigkeiten auszutauschen. Um als Unternehmen einen erfolgreichen Twitter Account aufzubauen, geht es nicht nur darum in Echtzeit zu reagieren oder der Zielgruppe zuzuhören. Wir geben Ihnen drei Tipps, um als Unternehmen auf Twitter herauszustechen:

1. Am Wochenende twittern

Am Wochenende nicht zu twittern, ist einer der wesentlichen Gründe, wieso Unternehmen auf Twitter nur einen geringen Erfolg erzielen. Denn, obwohl das Wochenende in Unternehmen als arbeitsfreie Tage angesehen wird, ist es wichtig genau an diesen beiden Tagen aktiv zu sein. Private Nutzer haben besonders am Wochenende die Zeit auf sozialen Medien zu tweeten und zu reagieren. Hier werden Ressourcen nicht genutzt und potentielle Informationen der Zielgruppe gehen verloren.

Am Wochenende werden zudem andere Themen aufgegriffen und viel diskutiert. Teilweise sind die aktuellen Trends für die Unternehmenskommunikation nicht relevant, da lohnt sich ein Blick am Wochenende und vielleicht ergibt sich ja auch die Chance, selber ein Trend zu werden.

2. Verschiedene Formate verwenden

Nutzer von sozialen Medien lieben es, wenn ein Profil verschiedene Content Formate verwendet. Eine Twitter Studie hat ergeben, dass besonders Bilder und Videoformate die User zum tweeten und re-tweeten anregen. Um neue Follower zu gewinnen, sollten Unternehmen ein Twitter Profil aufbauen, auf dem User gerne Zeit verbringen. Dafür ist ein guter Mix der Content Formate genau das Richtige. Um komplexe Themen verständlich zu erklären, sollten Unternehmen auf Tweets mit Videoformat zurückgreifen. Tweets mit GIFs und Bilder eignen sich eher für einfache oder lustige Inhalte. Natürlich sollen auch weiterhin einfache Tweets veröffentlicht werden, das Profil sollte jedoch Abwechslung bieten.

3. Konstante Präsenz

Damit Twitter für Unternehmen ein Erfolg wird, ist eine konstante Präsenz sehr wichtig. Einmal am Tag einen Tweet zu veröffentlichen, wird keinen Account erfolgreich machen. Um Kunden zu gewinnen bzw. Zielgruppen anzusprechen, muss das Profil interessant und hilfreich für den User sein. Unternehmen sollten sich mehrmals am Tag auf Twitter präsentieren und mit ihren Kunden interagieren, Meinungen austauschen oder Informationen sammeln. Nur wer regelmäßig tweetet, re-tweetet und "Gefällt mir" drückt, wird einen Unterschied merken. Am besten nimmt man sich über den Tag verteilt jeweils zehn Minuten Zeit und nutzt die aktuellen Trends des Tages für Tweets. Zudem ist ein Redaktionsplan mit geplanten Inhalten hilfreich, um neben einfachen Tweets, auch auf interessante und unternehmensbezogene Informationen zurückgreifen zu können.

Fazit

Obwohl Twitter in Deutschland eine geringere Nutzerzahl aufweist, als in Japan oder USA, bietet die Plattform viel Potential neue Kunden zu gewinnen und ergänzt gut andere Social Media Plattformen. Das Prinzip ist einfach: Trends verfolgen, interagieren und in wenigen Worten Informationen mit der ganzen Welt teilen.

Twitter bietet für Unternehmen weitere Marketing und Monitoring Möglichkeiten sowie eine gute Alternative zum typischen Kundenservice. Machen Sie sich ihr eigenes Bild. Ausprobieren lohnt sich!

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.