Virtual Reality im Kontext von Messen

podcast März 31, 2021

Was kann Virtual Reality leisten und wie kann man davon profitieren? Wo liegen die Unterschiede zwischen AR und VR und welche Vorteile ergeben sich daraus? In der neuen Podcast-Folge gehen wir diesen Fragen nach und kommen auf das ein oder andere spannende Beispiel zu sprechen.

Zusammenfassung – VR im Kontext von Messen

Ungewöhnliche Zeiten erfordern innovative Maßnahmen. Und die virtuelle Realität ist genau das. Technische Hürden auf Konsumenten- und Unternehmensseite werden verschwindend gering und Unternehmen erkennen immer öfter die Chancen der VR. Die Kommunikation von Informationen und Produkten lässt sich mittels VR auf ein völlig neues Level heben. Wir als enra GmbH durften mittlerweile schon diverse spannende Projekte rund um dieses Thema begleiten. Aber wie genau kann das aussehen und wo können wie als enra GmbH unterstützen?

Wo liegt der Unterschied zwischen Augmented und Virtual Reality?

Augmented Reality wird genutzt, um die echte und virtuelle Welt zu vermischen und eine angereicherte Realität zu schaffen. Dies kann, ganz simpel gesagt, bei Stadtführungen geschehen, wenn Informationen zu historischen Gebäuden auf dem Smartphone-Display in die Realität eingebettet werden. Die Virtual Reality hingegen arbeitet mit einer komplett computergenerierten Welt. Als Mensch taucht man ein in eine Welt, die nur im Computer existiert. Es geht also, ganz einfach betrachtet, um das Erschaffen einer gemeinsamen, virtuellen Welt zwischen Unternehmen und Konsument.

Spannend! Aber wie können Unternehmen davon profitieren?

Es gilt: ein Kanal alleine reicht nicht mehr aus, um alle anzusprechen. Vielmehr müssen innovative Maßnahmen ergriffen werden, um hervorzustechen. Virtuelle Räume können dabei als Erweiterung der bisherigen Kommunikationskanäle verstanden werden. Räume, in denen man sich gerne trifft und die mit Liebe zum Detail ausgearbeitet wurden, können eine große Überzeugungskraft entfalten. Die Möglichkeiten sind dabei nahezu unendlich: Gamification zur Steigerung der Interaktion, Produktplatzierungen im virtuellen Showroom oder Business-Talks am runden Tisch. Die Lösungen sind hier so individuell wie ihre Anfrager. Und genau hier liegt der Vorteil der Virtual Reality – sie sprengt geografische Grenzen und kann nahezu realitätsgetreu abgebildet werden. Dadurch schafft sie vielfältige Möglichkeiten, auch oder insbesondere für Messen.

Den eigenen Produkten den Raum zur Kommunikation geben.

Wie bei vielen Marketingthemen muss auch hier das Produkt kommunizieren können. Die Technik kann unterstützen und bietet den notwendigen Rahmen. Plump gesagt: Wird die Technik nicht bemerkt, dann ist sie gut. Und dann kann das Produkt so glänzen wie es sollte. Denn virtuelle Räume ermöglichen durch haptische, optische und auditive Impulse ein Gefühl für das Produkt und die Marke. Sie schaffen eine Verbindung zum Kunden und überwinden Hindernisse, die andere Kommunikationsformen mit sich bringen. Wird eine Szene einmal angelegt, können Produkte beispielsweise beliebig oft hinzugefügt oder entfernt werden – was gleichzeitig eine enorme Effizienz der Technologie unterstreicht.

Beschäftigen Sie sich also heute schon mit der Kommunikation von morgen! Holen Sie sich dazu die nötige Inspiration in unserem Podcast.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.