Das Geheimnis einer perfekten Wachstumsstrategie

marketing Nov. 25, 2020

Nachhaltiges Wachstum ist ein allgegenwärtiges Thema auf der Agenda von Unternehmen. Das kontinuierliche Streben nach mehr Marktanteil, mehr Umsatz und mehr Gewinn beschäftigt somit täglich die Unternehmenslandschaft. Die Existenzsicherung ist wichtiger denn je und geht einher mit einer ausgeklügelten Wachstumsstrategie. Daher legen wir in diesem Beitrag den Fokus auf die Frage: wie können Unternehmen eine effiziente Wachstumsstrategie entwickeln? Hierzu geben die Wachstumsstrategien anhand der Produkt-Markt-Matrix des renommierten Wirtschaftswissenschaftler Harry Igor Ansoff umfangreiche Antworten.

Wachstumsstrategie und Marketing verknüpfen

Wachstumsstrategien beinhalten strategische Betrachtungsansätze, bei denen eine Roadmap entwickelt wird, um die jeweiligen Unternehmensaktivitäten zielgerichtet weiterentwickeln zu können. Entscheidend für Unternehmen ist somit die Umwandlung ihrer Wachstumsstrategien in monetäre Erfolge bzw. die Steigerung des Umsatzes. Aus Sicht des Marketings können Sie Ihre Wachstumsstrategien aktiv beeinflussen. Hierzu können verschiedene Marketingaktivitäten bzw. Marketingkampagnen für ein mittel- bis langfristiges Wachstum sorgen.

Wachstumsstrategien gezielt entwickeln

Die potentiell möglichen Ausprägungen einer Wachstumsstrategie können in einer Matrix zusammengetragen werden.  Bei der Produkt-Markt-Matrix, welche von Ansoff entwickelt wurde, werden vier einzelne Strategien voneinander differenziert. Hierbei findet eine Unterteilung statt, bei der bestehende oder neue Märkte mit bestehenden oder neuen Produkten erschlossen werden sollen. Nachfolgend beschreiben wir Ihnen die vier Wachstumsstrategien ausführlich.

Produkt-Markt-Matrix nach Ansoff

Die erste von Ansoff definierte Strategie wird durch die Marktdurchdringung beschrieben. Diese ist die am häufigsten verwendete Wachstumsstrategie im Marketing. Bei dieser Strategie sollen mit bereits bestehenden Produkten neue Marktanteile erschlossen werden. Unternehmen versuchen bisherige Bestandskunden zu vermehrten Käufen anzuregen oder neue Kunden zu generieren. Erzielt wird dies mit einer stärkeren Positionierung am Markt. Somit gestalten Unternehmen die jeweiligen Marketingaktivitäten so, dass eine höhere Präsenz am Markt erzielt wird. Dies kann beispielsweise durch verstärkte Werbung, eine attraktivere Preisgestaltung oder Schulungen des Vertriebspersonals geschehen.

Differenzierung und Positionierung – Erfolgsgeheimnisse im Marketing
Die Aufgaben des Strategischen Marketings [/strategisches-und-operatives-marketing/] sind umfangreich. Zu diesen zählt unter anderem die strategische Differenzierung und Positionierung Ihres Unternehmens. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Differenzierungsstrategie entwickeln, und au…

Als zweite Wachstumsstrategie wird die Marktentwicklung bezeichnet. Bei dieser Strategie steht die Unternehmensexpansion im Vordergrund. Diese soll mit bestehenden Produkten erzielt werden, indem neue Märkte erschlossen werden. Allerdings ist das Erschließen neuer Märkte stets mit Unsicherheiten und hohen Kosten verbunden. Daher versuchen Unternehmen dieses Risiko zu minimieren, indem die bestehenden Produkte verwendet werden. Neue Märkte können lokale Absatzmärkte oder neue Zielgruppen sein.

Bei der Produktentwicklung und der somit dritten Wachstumsstrategie werden neue Produkte bzw. Produktvarianten entwickelt. Hauptsächlich sind diese neuen Produkte für die bestehenden Märkte vorgesehen. Der hieraus resultierende Mehrwert zielt auf die vermehrte Anregung des Kunden zum Kauf ab. Vor allem für Unternehmen, die sich auf Nischenmärkte konzentrieren, ist diese Wachstumsstrategie spannend, da hiermit eine komplizierte Neukundenakquise umgangen wird.

Die letzte Wachstumsstrategie aus der Ansoff-Matrix wird durch die Diversifikation kategorisiert. Die Diversifikation von Produkten umfasst die Entwicklung neuer Produkte bei gleichzeitiger Erschließung von neuen Märkten. Diese gilt als die risikoreichste von den vier beschriebenen Wachstumsstrategien, da hohe Kosten mir der Produktentwicklung und der Erweiterung der Vertriebsaktivitäten verbunden sind.

Wachstumsstrategien extern gestalten

Neben diesen internen Wachstumsstrategien besitzen Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit externe Wachstumsstrategien zu verfolgen. Exemplarisch zählen wir Ihnen einige Gestaltungsbereiche auf, welche wir in folgenden Beiträgen vertiefend erläutern werden. Diese sind beispielsweise:

  • Franchising
  • Strategische Allianzen
  • Lizensierung
  • Joint Venture
  • Kooperationen
  • Fusionen und Übernahmen

Welche Wachstumsstrategie ist für Sie geeignet?

Diese Wachstumsstrategien lassen sich alle unabhängig voneinander verfolgen. Entscheidend ist, dass Sie als Unternehmen die für Sie richtige Strategie auswählen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie sich auch leicht verzetteln können. Ergänzen Sie lieber fortlaufend Ihre Strategie, statt gleichzeitig alle Wachstumsstrategien verfolgen zu wollen. Denn eins steht fest: Wachstum ist eine Investition in Ihren langfristigen Unternehmenserfolg. Zukünftig können Ihre Wachstumsstrategien sich auszahlen und Ihnen mehr Marktanteil, mehr Umsatz und mehr Gewinn sichern.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.