Digitale Kompetenz im Marketing fördern

marketing 29. Juli 2021

Unser Umfeld wird immer digitaler, ganze Branchen basieren auf der Digitalisierung und auch im Bereich des Marketings gilt es diesem Trend nicht nur zu folgen, sondern diesen aktiv mitzugestalten. An dieser zunehmend digitalen Welt des Marketings können allerdings nur diejenigen teilnehmen, die auch die nötigen technischen Fähigkeiten besitzen. Daher ist es für MitarbeiterInnen im Marketing eine zwingende Notwendigkeit ihre digitalen Kompetenzen permanent zu aktualisieren und auszubauen.

Von Big Data profitieren

Durch die Revolution von Big Data generieren Unternehmen riesige Datenmengen mit Informationen über sämtliche Prozesse. Noch nie war es möglich, so viele wertvolle und nützliche Informationen zu erfassen. Besonders im Bereich des Marketings sind diese Daten von besonderer Relevanz, da sie unter anderem wichtige Informationen über Ihre KundInnen beinhalten. Um Marketingaktivitäten zielgerichtet durchführen zu können, gilt es, diese Daten richtig zu analysieren und greifbar zu machen. Dazu eignen sich eine Vielzahl von statistischen Datenanalyseverfahren, mithilfe derer Big Data strukturiert, gruppiert und visuell aufbereitet werden kann. Verschiedene Methoden, wie das Data Mining oder die Kohortenanalyse, welche unterschiedliche Kundengruppen auswertet, spielen hier eine große Rolle. Diese Analysemethoden können dabei helfen das Kaufverhalten Ihrer KundInnen zu ergründen oder Produkte an deren Bedürfnisse anzupassen. Je präziser die Auswertung der Daten ist, desto effektiver sind Ihre Marketingaktivitäten.
Für MitarbeiterInnen sollten somit die wichtigsten Kennzahlen, wie beispielsweise die Click-Through-Rate oder die Bounce-Rate, keine Fremdwörter sein, denn aus diesen Indikatoren können Schlüsse über die Performance der Marketing-Strategien gezogen werden, sofern diese in den richtigen Kontext gebracht werden.

Digitales Marketing hat viele Gesichter

Marketing bedeutet schon lange nicht mehr nur Plakate in der Innenstadt aufzuhängen oder Radiowerbung zu schalten. Innerhalb der letzten Jahre sind Marketingaktivitäten immer Datenbasierter geworden. Der Kampf um die Aufmerksamkeit der KundInnen ist höher denn je.
Suchmaschinen wie Google sind daher für beinahe jedes Unternehmen von extrem hoher Bedeutung. Hier entscheidet sich an welcher Position Ihr Content gelistet wird und damit auch insbesondere wie oft potentielle KundInnen auf Ihre Website gelangen. SEO steht für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung. Ziel dieser Marketingaktivität ist es, wie der Name schon sagt, die Performance Ihres Unternehmens auf Suchmaschinen durch die inhaltliche Optimierung des Contents positiv zu beeinflussen. Im Prinzip haben SEA-Aktivitäten das gleiche Ziel der hohen Positionierung auf Suchmaschinen-Rankings. Der Unterschied ist hier jedoch, dass es sich um eine kostenpflichtige Maßnahme handelt, bei der digitale Werbeanzeigen erstellt werden.
Auch Social-Media-Aktivitäten sind aus dem Bereich Marketing nicht mehr wegzudenken. Plattformen wie Instagram, LinkedIn, Pinterest oder TikTok gewinnen nicht nur im B2C, sondern besonders auch im B2B-Bereich an Bedeutung für Unternehmen. Ob mit dem Ziel der Neukundengewinnung oder der Kundenbindung - Um auf diesen schnelllebigen Kanälen erfolgreich zu sein, bedarf es der Kenntnis über den erfolgreichen Einsatz digitalen Contents, Social-Media-Ads, digitaler Trends und der Auswertung von Kennzahlen.

Social-Media-Strategie für B2B-Unternehmen
Eine Social-Media-Strategie sichert Erfolge für Ihr B2B-Unternehmen. Wie Sie Ihr Social-Media-Konzept erstellen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Berufe des modernen Marketings

All das Potential, dass das digitale Marketing bietet, kann nicht ausgeschöpft werden, wenn es dafür keine passend ausgebildeten MitarbeiterInnen gibt. Hier geben wir Ihnen einen Einblick in die Berufswelt des modernen Marketings.

Aus dem immer größer werdenden Bedarf nach der Anwendung Künstlicher Intelligenz resultiert der Beruf des Artificial Intelligence Engineer. Das Programmieren von Chatbots und damit indirekt die Kommunikation zu KundInnen, machen diesen Beruf besonders wichtig und spannend. Auch das Erstellen von Smart Ads gehört zum Aufgabenbereich. Hier ist die Kombination aus informationstechnischer Expertise und analytischen Fähigkeiten gefragt.

Es kann passieren, dass eine Vielzahl an Personen auf Ihre Website aufmerksam wird, sich dort Ihr Unternehmen und Ihre Produkte ansieht, aber die Website wieder schließt, ohne etwas zu kaufen. Die Aufgabe eines Conversion Managers liegt darin, eventuelle Schwachstellen in der Customer Journey zu identifizieren und BesucherInnen in KundInnen „umzuwandeln“ . Die Conversion Rate ist dabei die wichtigste Kennzahl, welche es zu erhöhen gilt.

Ein anderer zukunftsorientierter Beruf im Bereich Marketing ist der des User-Experience-Designer, oder kurz: UX-Designer. Dieser Beruf bildet eine Schnittstelle zum Entwicklungsteam, denn auch hier werden Kennzahlen aus dem Marketing verwendet, mit dem Ziel, ein hohes Nutzererlebnis bei KundInnen zu kreieren.

Dies sind nur drei Beispiele aus dem Berufsfeld des Marketings, die die Vielseitigkeit und Zukunftsorientierung in diesem Bereich veranschaulichen. Es wird deutlich, dass bei diesen Berufen die digitale Kompetenz der MitarbeiterInnen unverzichtbar ist.

Fördern Sie Ihre MitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen im Marketing sollten es sich zum Ziel machen ihre digitalen Skills stetig zu aktualisieren und zu erweitern. Dennoch liegt es an Ihnen, Ihre MitarbeiterInnen darin zu fördern. Motivieren Sie Ihr Team und geben Sie Möglichkeiten diese Kenntnisse zu erweitern. Bieten Sie beispielsweise Schulungen und Workshops an, bei denen sich Ihr Team über Innovationen informieren und sich neue digitale Kompetenzen aneignen kann. So profitieren Sie nicht nur langfristig von den Fähigkeiten Ihrer MitarbeiterInnen, sondern positionieren sich nebenbei als attraktiver Arbeitgeber.

Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt
Was sind die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt? Erfahren Sie mehr über Chancen und Herausforderungen.

Keine Angst vor Veränderung!

Aktuelle Marketingtrends machen deutlich, wie wichtig die digitale Kompetenz Ihrer MitarbeiterInnen ist. Richten Sie Ihren Blick auf die Zukunft und gehen Sie mit der digitalen Transformation, anstatt dieser hinterherzulaufen. Suchen Sie nach motivierten MitarbeiterInnen, die Sie auf diesem Weg begleiten. Gerne helfen wir Ihnen dabei herauszufinden, wie Sie Ihre digitale Kompetenz nutzen und ausbauen können.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.