Das Metaverse, die digitale Welt - Chancen der Virtual Reality für Unternehmen

technologie 11. Jan. 2022

Das Metaverse ist in aller Munde. Ein absolutes Hype-Thema. Unternehmen wie facebook bzw. Meta machen ernst. Mark Zuckerberg richtet die gesamte Unternehmensentwicklung auf das Metaverse aus. Unternehmen wie Ralph Lauren verkaufen virtuelle Wearables und erweitern so ihr Produktportfolio. H&M hat ein komplett virtuelles Storekonzept und kreiert für seine Kunden so virtuelle Erlebnisse. Stellt sich die Frage, was ist das Metaverse? Wie funktioniert es und welche Potentiale hat das Metaverse für Unternehmen?

In diesem Artikel erhalten Sie einen umfangreichen Überblick zum Metaversum. Wir analysieren mögliche Einstiegsbarrieren und betrachten Szenarien, welche Rolle das Metaverse in Zukunft für Unternehmen spielen könnte.

Als Unternehmen, welches sich mit Messe- und Vertriebsdigitalisierung beschäftigt, betrachten wir diese Trends als Möglichkeit, unsere Plattform weiterzuentwickeln. Dazu suchen wir Partner, die gemeinsam mit uns, diesen Weg gestalten möchten. Sprechen Sie uns an. Doch fangen wir vorne an.

Was ist das Metaverse?

Das Metaverse oder auf Deutsch das Metaversum ist eine virtuelle Welt, in der Nutzer interagieren können. Im virtuellen Raum bewegen sich die Nutzer in einer am Computer erstellen Welt. Dabei betrifft das Metaversum nicht nur den Gaming Sektor. Vielmehr soll es ein Ort werden, an dem wir leben und arbeiten. In dem Metaversum kann man Land kaufen und kann dieses entwickeln. Nutzer können Objekte kaufen.

Stellen Sie sich vor, wir leben in einer dezentralen Welt und können uns dennoch in virtuellen Welten treffen. Wir können gemeinsam arbeiten und kollaborieren. Wir können virtuelle Werte schaffen und unser komplettes Leben revolutionieren. Genau diese weitreichende Vorstellung macht das Metaverse zu einem Thema, welches Unternehmen beobachten sollten, um ihre Chancen zu erkennen und zu entwickeln. Menschen können sich virtuell treffen statt in Person. Unterschiedliche Räume stehen den Menschen schon jetzt zur Verfügung.

Die Corona-Pandemie haben die Entwicklungen des Metaversums zwar beschleunigt. Ihren Ursprung haben die Ideen jedoch weitaus früher. Science Fiction Autoren nahmen den Gedanken einer virtuellen Welt immer wieder auf.

Der ein oder andere sieht das Metaversum als das Internet der Zukunft. Um diesen Vergleich beziehungsweise diese Annahme zu verstehen, ist es wichtig, die Technologien, auf denen das Metaversum basiert, zu kennen.

Der Virtual Selling Report 2021/2022
Erfahren Sie in unserem Virtual Selling Report mehr über Potentiale und Chacen. Gemeinsam mit 50 Unternehmen haben wir unsere Erkenntnisse zusammengetragen.

Wie funktioniert das Metaversum?

Um die Immersion des Metaverse, also die echte Wirkung einer virtuellen Welt, zu optimieren und zu verstärken, werden einige Technologien benötigt. Im folgenden stellen wir Ihnen die Schlüsseltechnologien für das Metaversum vor. Zu diesen gehören Augemented Reality, Virtual Reality, Blockchain und Cryptocurrency Artificial Intelligence sowie IoT (=Internet of Things). Eine Kombination dieser Technologien führt zu einem realen Erlebnis.

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR)

3D-Kostruktion

Eine wichtige Basis im Metaversum ist 3D-Kostruktion. Produkte werden entweder virtuell gebaut oder nachgebaut. Zur Erstellung dieser Konstruktionen gibt es unterschiedliche Software. CGI ermöglicht die fotorealistische Abbildung von Produkten und Umgebungen. 3D-Konstruktion ist sowohl für AR, als auch für VR eine wichtige Grundlage.

AR

Augmented Reality basiert auf dem Einfügen virtueller Objekte in eine reale Umgebung. Die Realität wird durch virtuelle Objekte angereichert.

VR

In der virtuellen Realität tauchen User in eine unabhängige Realität ein. Diese besteht ausschließlich aus digitalen Komponenten. Die Entwicklung der Qualität dieser Welten ist spannend und zeigt, wie sich die Technologie von Jahr zu Jahr verbessert. Über eine entsprechende VR Brille kann man in die virtuelle Realität eintauchen.

Virtual Reality im Kontext von Messen
Virtual Reality auf Messen - um dieses Thema geht es in dieser Podcastfolge.

Blockchain und Cryptocurrency

Die Blockchain-Technologie bietet eine dezentrale und transparente Lösung für das digitale Eigentum, die digitale Sammelbarkeit, die Übertragung von Werten, die Verwaltung, die Zugänglichkeit und die Interoperabilität. Kryptowährungen ermöglichen es Nutzern, Werte zu übertragen, während sie in der digitalen 3D-Welt arbeiten und Kontakte knüpfen.

Die Blockchain- und Cryptotechnologie ermöglicht also auch das Halten von Eigentum in den bereits vorhandenen Plattformen. Jede vermarktete Fläche hat einen so genannten NFT. NFT steht für non-fungible Token. Also ein Token, welcher nicht ersetzbar ist. Er ist digital geschützt und einzigartig.

Kryptowährungen können in Zukunft Anreize schaffen, im Metaverse zu arbeiten. Da immer mehr Unternehmen ihre Büros für die Arbeit per Fernzugriff online stellen, könnten wir sehen, dass metaversebezogene Jobs angeboten werden.

Darüber hinaus ist die Blockchain Technologie auch die Basis für das so genannte web 3.0. Also ein dezentrales Web, welches den Nutzern gehört. Es soll zu mehr Transparenz im Internet führen und gilt als wichtige Entwicklung für die Menschen.

Artificial Intelligence (AI)

Artificial Intelligence bahnt sich seinen Weg immer weiter in unseren Alltag. Dabei ermöglicht Artificial Intelligence noch viel mehr. Zum Beispiel kann künstliche Intelligenz eingesetzt werden, um Konstruktionen noch wirklicher und immersiver aussehen zu lassen. Software berechnet z.B. mit Hilfe von AI Lichteinfälle und Oberflächenstrukturen. Artificial Intelligence ist ebenfalls hilfreich, um aus einem Foto von sich selbst einen Avatar automatisiert zu erstellen.

Internet of Things (IoT)

Das Internet of Things kann ebenfalls in die Welt des Metaversums gebracht werden. Eine nahntlose Verknüpfung ermöglicht die Erstellung von Echtzeitsimulationen in den virtuellen Welten. Um die Metaverse-Umgebung weiter zu optimieren, könnte das IoT auch KI und maschinelles Lernen nutzen, um die gesammelten Daten zu verwalten.

VR-Glasses

Für geeignete Hardware existiert ebenfalls ein großer Markt. Seit Jahren werden mit hohen Millionen Beträgen von Firmen wie Microsoft und Meta Smart Glasses und VR Brillen entwickelt. Eine VR Brille wird teilweise auch als Headset bezeichnet. Sie sind wichtige Instrumente, um in das Metaversum einzutauchen und die digitalen Welten zu erleben.

Welche Plattformen existieren bereits?

Die beiden derzeit wohl bekanntesten Plattformen, die ein Metaversum bereitstellen, sind Decentraland und The Sandbox. Dort können sich Nutzer in Form von Avataren treffen, Land kaufen und dieses Entwickeln. Die Menschen gehen so den ersten Schritt, um neue Welten zu entdecken und den eigenen Erfahrungsschatz im Metaversum auszubauen. Facebook bzw. Meta möchte ebenfalls mitgestalten und präsentiert schon viele Use Cases für digitale Welten.

The Sandbox

Die ALPHA Session 1 ist gerade abgelaufen. Es sah vielversprechend aus, was die neue Plattform kann. Bisher ist Sandbox noch sehr an das Gaming angelehnt. Dennoch zeigt es schon viel, was sich in den nächsten Jahren entwickeln wird, was möglich wird und was kommen wird.

Decentraland

Decentraland ist ähnlich aufgebaut wie Sandbox. Ein Login als Gast ist möglich, um sich umsehen zu können.

Screenshot Decentraland

Meta beziehungsweise facebook - Mark Zuckerberg

Facebook, heute Meta, investiert zehn Milliarden Dollar in die Entwicklung eines Metaverse. nach eigenen Angaben soll es die Welt erweitern. Die Langzeitvision des facebook Chef ist dabei klar von dem Metaverse getrieben. 2022 wird das entscheidende Jahr für die Zukunft des Tech Konzerns. Vor 2023 soll jedoch keine Version released werden, berichtet der Gründer in seiner Keynote, die seit ihrer Ausstrahlung umfangreiche Aufmerksamkeit erhält.

Keynote von Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg ist längst nicht der einzige Chef und CEO eine Techkonzerns, der seine Vision der Zukunft mit dem Metaverse abgibt. Auch Microsoft und andere große Player treiben das Thema des Metaversums gezielt voran.

Fazit

2021 war das Metaverse eines der heißesten Trendthemen. Das wird auch 2022 nicht abreißen. Immer mehr Menschen werden von den dahinterstehenden Tech Entwicklungen begeistert. Viele Inhalte sind bereit, um im Metaverse abgerufen zu werden. Stichworte wie Serious Gaming spielen eine große Rolle im Rahmen der Arbeit und des Lernens. Aus den aktuellen Entwicklungen ergeben sich umfangreiche Chancen für Unternehmen. Es ist also wichtig, die Entwicklungen zu beobachten und frühzeitig Möglichkeiten der Partizipation zu entwickeln.

Gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Ihren Schritt ins Metaverse.

Lara Farwick

Lara Farwick ist CMO bei enra, eine ganzheitliche Plattform zur Messe- und Vertriebsdigitalisierung. Sie ist Expertin im Bereich Virtual Selling.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.