Marketing Trends 2021

marketing Dez. 17, 2020

In diesem Jahr ist wirklich alles anders. Die Covid-19 Pandemie hat den Umgang mit Menschen und digitalen Medien maßgeblich verändert. Daher wird die Nutzung neuer Techniken und den sozialen Medien für das kommende Jahr bzw. die kommenden Jahre auf der einen Seite zu einer Herausforderung, auf der anderen Seite aber sicherlich auch eine Möglichkeit, welche vielversprechende Potentiale mit sich bringen wird. Wie sehen die (digitalen) Marketing Trends für 2021 aus? Kann man diese angesichts der momentanen Ungewissheit vor der Zukunft überhaupt vorhersagen? In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick in die Glaskugel und analysieren die Perspektiven und die “Must-Do's” eines gelungenen (digitalen) Marketings für die Zukunft.

Was ist Marketing?
Marketing ist gleich Werbung. Fälschlicherweise besteht diese Denkweise nach wie vor. Marketing sprudelt nur so vor Vielfalt, wie kaum eine andere unternehmerische Disziplin. Umso notwendiger ist die Beantwortung der Frage: Was ist Marketing? Genau auf diese Frage geben wir Ihnen eine Antwort. Zusät…

Das Marketing im stetigen Wandel

Der klassische Marketing-Mix befindet sich im Wandel. Sowohl die aktuelle Situation als auch die Digitalisierung machen eine ständige Hinterfragung Ihrer bestehenden Marketingstrategien und -aktivitäten unerlässlich. Wer der ständig wachsenden Bedeutung der Digitalisierung nicht nachrennen möchte, sollte seine Marketing-Maßnahmen strategisch und zielgerichtet aufeinander abstimmen, um von diesen erfolgreich zu profitieren. Entscheidend für Unternehmen in der digitalen und auch analogen Zukunft wird die kontinuierliche Kommunikation zwischen Ihnen und dem Endverbraucher sein. Dieses Kriterium wird richtungsweisend und grundlegend charakteristisch für den wirtschaftlichen Erfolg werden. Im Zuge der Kategorie von Data Science können die daraus resultierenden Daten beispielsweise zunächst personalisiert, um schließlich auf so vielen Kanälen wie nur möglich immer und immer wieder ausgespielt zu werden. Man spricht in diesem Zusammenhang vom sogenannten “Re-Marketing”.

Wie sehen weitere (digitale) Marketing Trends für das Jahr 2021 und folgende aus? Worauf sollten Sie Ihr “Zukunfts-Marketing” ausrichten und worauf sollten Sie auf keinen Fall verzichten?

Datenschutz
Bei einer der wichtigsten Thematiken geht es um das Stichwort Big Data. Dieses Thema ist breit gefächert und zudem noch sehr sensibel. Immer wenn es um Datensicherheit und Datenschutz geht, fällt automatisch der Begriff des Datenmissbrauchs. Daten sind das Gold unserer Zeit. Sie müssen das Betriebssystem eines Unternehmens werden, denn Datenübermittlung und Datenverarbeitung bestimmen unser tägliches Handeln im beruflichen und zunehmend auch im privaten Alltag. Ohne Daten wissen Sie nichts über Ihre Kunden und wenn Sie nichts über Ihre Kunden wissen...nun ja, wie soll der Satz Ihrer Meinung nach weitergehen? Datenschutz in Unternehmen ist zwar kein Marketing Trend, jedoch möchten wir deutlich herausheben, dass Sie sich für jegliche Marketingaktivität in Ihrem Unternehmen dieses dünnhäutige und dennoch fundamentale Thema vor Augen führen müssen. Es führt kein Weg daran vorbei.

“Kommunikations”-Marketing
In diesem Bereich des Marketings geht es darum, einen persönlichen und zweiseitigen Dialog mit dem Kunden aufzubauen. Wie wir bereits erwähnt haben, wird der Aspekt der Kommunikation zwischen Unternehmen und deren Kunden in der Zukunft entscheidend sein. Jedes Unternehmen muss in der Lage sein, die Bedürfnisse und das Verlangen eines jeden Nutzers zu erkennen und spezifische Lösungen bereitzustellen. Es sollte ein besonderer Dialog gestaltet werden, der personalisiert und maßgeschneidert auf Ihre Kunden abgestimmt ist.

Personalisierte Kommunikation
Das bringt uns zu dem nächsten wichtigen Aspekt. Personalisierung kann nicht nur die Umsätze steigern, es bindet vor allem Kunden an das Unternehmen. Firmen investieren viel Geld in die Entwicklung personalisierter Kommunikation, denn die Automatisierung von Marketingprozessen ist wesentlich durch die Personalisierung im Marketing begründet. Vorreiter und Primus für personalisierte Kommunikation sind Amazon und Netflix. Beide haben es frühzeitig verstanden, wie man sich individuelle Empfehlungssysteme zur Personalisierung der Website zu Nutzen macht. Mit Hilfe systematischer Algorithmen kümmern sich diese Unternehmen um die Wünsche und Empfehlungen eines “jeden einzelnen Kunden”. Zumindest ist das die Botschaft, die nach Außen gesendet wird, und die Emotion, die beim Kunden geweckt wird.

Interaktiver Content
Content ist King! Das haben wir längst in einem anderen Blogbeitrag verdeutlicht. Interaktiver Content ist zusätzlich ein sehr wirksames Mittel, damit sich Nutzer mit Ihnen und Ihrer Website länger auseinandersetzen. Offene Fragen bzw. Umfragen (“Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?”) oder ein Quiz laden zum Verweilen ein. Damit wird ein “Engagement” erzielt, dass die User an das Unternehmen fesselt und zeitlich länger bindet. Die Folgen sind ein verbessertes Ranking bei Suchen und Feeds, eine erhöhte Conversion Rate und weitaus mehr Seitenaufrufe, was in potentielle Kunden umgewandelt werden sollte. Leadgenerierung mittels Contentmarketing wird ein zentraler Aspekt werden, denn wirklich gute Content-Strategien unterstützen die Touchpoints Ihrer Customer Journey und verwandeln Ihren Content zu einer Schatzkammer, aus der kontinuierlich Reichtümer geschöpft werden können.

Bedeutung der Customer Journey im Marketing
Der Arbeitsalltag des Marketings ist bestimmt von vielen Herausforderungen. Eine wichtige Aufgabe besteht darin, die Marketingaktivitäten zielgerichtet und effizient auszurichten, sodass neue Kunden generiert werden. Doch wie erreicht ein Unternehmen dieses Ziel? Hierfür gibt es den theoretischen An…

Künstliche Intelligenz
Eine der wohl am kontrovers diskutiertesten Technologien der Zukunft ist die Künstliche Intelligenz. Diese kann in Geschäftsprozessen und im Marketing unterschiedlich eingesetzt werden. Es steht jedoch außer Frage, dass die Künstliche Intelligenz viele Vorteile mit sich bringt. Die Kommunikation mit den Kunden kann verbessert werden, Daten lassen sich exakter verfolgen, so dass ein Suchmuster entsteht. Das Kundenverhalten kann analysiert werden, Mitarbeiter werden entlastet, höhere Effizienz durch automatisierte Arbeitsprozesse ist gewährleistet, unendliche Arbeitsleistung und vieles mehr. Die Einsatzmöglichkeiten durch Künstliche Intelligenz werden in der Zukunft unbegrenzt sein, deshalb sollten Sie dieser Entwicklung größte Aufmerksamkeit schenken. Wir sind gespannt, was diese Technologie in den nächsten Jahren noch entwickeln wird. Denken Sie mal an Ihr erstes Handy zurück...

Neue SEO-Techniken
Die Erstellung von Texten, die sich auf in den Sätzen eingebettete Keywords konzentriert, wird für die Zukunft nicht mehr ausreichen. Gegenwärtig basiert der Algorithmus von Google unter anderem auf einer Formel von Backlinks und verwendeter Keywords im Text. Das soll sich ändern und so soll die aktive Interpretation von Text und Seiteninhalt durch einen Algorithmus ersetzt werden. Dieser Algorithmus beruht auf der Grundlage von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Verstehen Sie uns nicht falsch! Die Basis eines jeden hochrangigen Artikels ist und bleibt der Inhalt. Aktuelle Trends betreffen beispielsweise die Bereiche von "User Generated Content" oder die mobile Suche, bei der die Darstellung und die Bedienbarkeit aller Elemente einer Website im Zentrum stehen.

Ausblick in 2021

Sie werden das Rad niemals neu erfinden. Aber reagieren Sie auf Veränderungen und entwickeln Sie neue Potentiale, wenn sich diese in irgendeiner Art und Weise herauskristallisieren. 2020 war das Jahr, welches die Digitalisierung unheimlich nach vorne geschubst hat. Auch wenn das alles unfreiwillig geschehen ist, hat die Pandemie der Digitalisierung gleichzeitig ihre Grenzen aufgezeigt. Denken Sie an die Problematik der Bildung in den Schulen, Homeoffice für viele Arbeitnehmer usw.! Das Marketing hat zusätzlich nun die Aufgabe, die bisherige Strategie zu optimieren und das bestehende Portfolio mit digitalen Instrumenten zu erweitern. Das kann in verschiedenen Formaten stattfinden, wie zum Beispiel Webinaren, Webcasts, virtuelle Veranstaltungen via Zoom, Social Media, YouTube oder einer digitalen Messe mit der enra GmbH.  

Digitale B2B Branchenmesse
Mit dieser Frage sehen sich Unternehmen zunehmend seit Beginn der Corona Pandemie konfrontiert. Was kann eine digitale B2B-Messe leisten und was nicht? In diesem Artikel haben wir für Sie unsere Erfahrungen zusammengestellt. Was ist eine digitale Messe? Ein Wort, viele verschiedene Vorstellungen un…

Die ständig wachsende Anzahl an Botschaften, die ein Unternehmen an seine Zielgruppe richtet, erzeugt eine Art der Informationsüberflutung, die schnell ins Negative rücken kann. Wählen Sie die Touchpoints Ihrer Customer Journey gezielt und mit Bedacht aus.
Summa summarum lässt sich sagen, dass das (digitale) Marketing im Jahr 2021 zunehmend strategisch und strukturierter sein wird. Das Zusammenspiel aller Faktoren und Techniken muss ineinander abgestimmt sein, wobei ein kleiner Spielraum für Anpassungen und unerwarteter Ereignisse immer vorhanden sein sollte. Das hat uns das Jahr 2020 auf jeden Fall gelehrt, wobei wir rückblickend ohne Zweifel gestärkter und positiv in die Zukunft blicken.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.