Inbound Marketing Strategie – In 7 Schritten zum Erfolg

marketing 25. Jan. 2021

Seien Sie ein Leadmagnet und ziehen Sie Ihre Kunden an. Sicherlich fragen Sie sich, wie funktioniert das? In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie eine erfolgreiche Inbound Marketing Strategie entwickeln und somit für potentielle Kunden kein Weg an Ihrem Unternehmen vorbeiführt. Hierzu erklären wir Ihnen ausführlich, was Inbound Marketing bedeutet und wie Sie mit einer Inbound Marketing Strategie mehr Leads, mehr Kunden und langfristige Kundenbeziehungen aufbauen können.

Was ist Inbound Marketing?

Inbound Marketing charakterisiert eine spezielle Marketingstrategie, bei der Ihr Unternehmen von potentiellen Kunden aktiv wahrgenommen wird. Demnach bedeutet “Inbound” so viel wie “Eingang”.  Diesen “Eingang” schaffen Sie für Ihre Zielgruppe mit Hilfe von gezieltem und überzeugendem Content. Somit ist durch das Inbound Marketing ein anderer Ansatz als bei klassischen Marketingaktivitäten gekennzeichnet. Bei dem traditionellen “Push” Effekt, wird der Kunde mittels zahlreicher Werbebotschaften zu einem Kauf bewegt, jedoch liegt bei dem Inbound Marketing ein “Pull” Effekt vor. Hierbei versucht ein Unternehmen durch hochwertigen Content an Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit zu gewinnen, sodass potentielle Kunden bei der Suche nach einem Produkt bzw. Dienstleistung zwangsläufig auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

Checkliste Erstellung Blogartikel
Downloaden Sie eine kostenlose Checkliste zur Erstellung von Blogartikeln.

Warum ist eine Inbound Marketing Strategie wichtig?

Damit Sie von diesem “Pull” Effekt profitieren und potentielle Kunden förmlich anziehen, ist eine detaillierte Inbound Marketing Strategie notwendig. Vergegenwärtigen Sie sich den Ablauf eines Informationsprozesses Ihrer potentiellen Kunden. Diese durchsuchen aktiv zahlreiche Kanäle, wie Ihre Homepage oder Social Media Plattformen, um gezielt Lösungen für die bestehenden Wünsche bzw. Bedürfnisse zu finden. Werden Ihre potentiellen Kunden bei der entsprechenden Recherche auf Ihr Unternehmen aufmerksam, so besteht die Aufgabe Ihres Unternehmens darin, diese gewonnenen Leads gezielt in Neukunden zu konvertieren. Hierzu ist die Erstellung und Pflege von sämtlichen Maßnahmen des Contentmarketings empfehlenswert, damit Ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen und Sozialen Medien steigt. Aufgrund dessen sollten Sie strategische Überlegungen vornehmen, wie sie Leads mit hochwertigem Content, Themen und Problemlösungen überzeugen können und an Ihr Unternehmen binden können.

Phasen des Inbound Marketings verstehen

Bevor Sie sich der Entwicklung einer konkreten Inbound Marketing Strategie zuwenden, machen Sie sich bewusst, welche Phasen des Inbound Marketings kategorisiert werden und welche Bedeutung diese haben.

Phasen des Inbound Marketings

Das Ziel vom Inbound Marketing besteht darin, unbekannte Konsumenten auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und diese durch hochwertigen, kundenorientierten Content anzuziehen. Hierfür eignen sich klassischerweise die Gestaltung einer überzeugenden Homepage sowie die Pflege eines Blogs, sodass Ihre Sichtbarkeit erhöht wird und aus den unbekannten Konsumenten Ihre Besucher werden. Nachdem Sie Besucher auf Ihre unternehmenseigenen Plattformen angezogen haben, müssen Sie ein konkretes Interesse bei diesen wecken, damit der nächste Schritt erfolgen kann. Hochwertiger Content, welcher eindeutige Mehrwerte vermittelt, oder gezielte Call-to-Action sorgen beispielsweise dafür, dass aus Ihren Besuchern Leads werden. An dieser Stelle hat der potentielle Kunde den ersten wichtigen Schritt gemacht und ein konkretes Interesse an Ihrem Unternehmen bzw. Ihren Produkten oder Dienstleistungen entwickelt. Dieses gilt es zu nutzen, indem mit Hilfe geeigneter Marketing-Tools Ihre Leads zu einer Handlung, bestenfalls zu einem Kauf Ihrer Produkte bzw. Dienstleistungen, bewegt werden. Dazu können Sie durch kundengerechtes E-Mail-Marketing und bedarfsorientiertes Contentmarketing neue Kunden gewinnen, welche Sie dank Ihres CRM-Systems automatisch kontaktieren und einen Kauf forcieren. Haben Sie neue Kunden gewonnen, empfiehlt es sich die Customer Journey zu beachten und aus einmaligen Kunden möglicherweise langfristige und treue Kundenbeziehungen aufzubauen. Entwickeln Sie Umfragen, um die konkreten Bedürfnisse Ihrer Kunden zu evaluieren und bieten Sie im Gegenzug einige Treueangebote Ihren Kunden an, damit diese eine Wertschätzung erfahren und somit eine kontinuierliche Kundenbeziehung entstehen kann. Ihre Kunden werden zu Befürwortern und neue Unbekannte akquirieren, die erneut die verschiedenen Phasen des Inbound Marketings durchlaufen.

7 Schritte zu Ihrer Inbound Marketing Strategie

Diese Phasen können Sie nur erfolgreich gestalten und von diesen profitieren, wenn Sie eine sorgfältige Inbound Marketing Strategie entwickelt haben. Hierzu haben wir Ihnen 7 Schritte definiert, anhand derer Sie Ihre Strategieentwicklung vornehmen können.

1. Buyer Personas kennen und verstehen

Insbesondere im Inbound Marketing hat das Konzept der Buyer Personas die klassische Segmentierung und Zielgruppenbestimmung ersetzt. Wichtiger denn je, müssen Unternehmen den idealtypischen Kunden kennen und verstehen. Somit sind individuelle Profile Ihrer potentiellen Kunden empfehlenswert. Welchen Hintergrund besitzen Ihre Zielkunden, mit welchen Herausforderungen sind diese konfrontiert, welche Ziele und Bedürfnisse können Sie identifizieren? Auf diese Fragen sollten Sie eine eindeutige Antwort haben, damit Ihr Content den gewünschten "Pull" Effekt erzielt. Daher empfehlen wir Ihnen: Je ausgeprägter Ihr Verständnis über Ihre Buyer Personas ist, desto gezielter können Ihre Werbebotschaften gestaltet werden.

In 12 Schritten zu Ihrer Buyer Persona
Ganz einfach und schnell mit unserem kostenlosen Guide eigene Personas für Ihre Marke erstellen.

2. Content auf die Customer Journey abstimmen

Kennen Sie Ihre Buyer Personas, so wird es Ihnen leichter fallen, nützlichen und hochwertigen Content zu erstellen. Wichtig ist, dass Sie zum einen die Interessen Ihrer Buyer Personas beachten und zum anderen die unterschiedlichen Phasen der Customer Journey kennen und verstehen, damit Ihr Content den gewünschten Erfolg erzielt. Das Zusammenspiel dieser Konzepte ist von elementarer Wichtigkeit, um Ihre Inbound Marketing Strategie auf ein neues Level zu heben. Ihr Ziel mit dem Contentmarketing sollte darin bestehen, für jede Phasen der Customer Journey geeignete Inhalte zu erstellen, welche zahlreiche Probleme und Bedürfnisse Ihrer Buyer Personas abdecken und somit Ihr Content King ist.

3. Suchmaschinenoptimierung vornehmen

Allerdings muss Ihr hochwertiger Content neben dem generierten Mehrwert auch in den Suchmaschinen an Sichtbarkeit gewinnen. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sollte daher nicht von Ihrem Fokus verschwinden, welches das veränderte Suchverhalten von Konsumenten belegt. Einzelne Keywords sind nur ein Bestandteil von einer Online-Recherche, sodass zunehmend spezielle Wortgruppen oder Suchphrasen, sogenannte Longtail-Keywords, an Wichtigkeit gewinnen. Insbesondere bei der Themenfindung für Ihren Content können Longtail-Keywords hilfreich sein, um gezielt Suchphrasen zu identifizieren. Optimieren Sie somit Ihren Content und Ihre Homepage mit relevanten Keywords für Ihre Zielgruppe, sodass Ihr Ranking bei Suchmaschinen steigt und dadurch zahlreiche Besucher auf Sie aufmerksam werden.

4. Omnichannel Präsenz aufbauen

Nachdem Sie Ihren Content erstellt haben, ist der nächste Schritt die Veröffentlichung Ihrer Inhalte auf geeigneten Kanälen. Man spricht in diesem Kontext auch von Content Seeding, welches ein gezieltes Verbreiten von Content im Internet beschreibt und Ihre Nutzer zum Teilen und Weiterempfehlen Ihrer Inhalte motiviert. Neben einem Blog, Social Media Plattformen, Podcast oder E-Mail-Marketing stehen Ihnen heutzutage weitere und grenzenlose Möglichkeiten für eine Omnichannel Präsenz zur Verfügung. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass wie so oft Qualität vor Quantität steht. Integrieren Sie in Ihrer Inbound Marketing Strategie einen Veröffentlichungsplan der erstellten Inhalte.

5. Aus Leads neue Kunden gewinnen

Ein weiterer entscheidender Schritt zu Ihrer Inbound Marketing Strategie besteht in der Art und Weise, wie Sie aus gewonnenen Leads neue Kunden generieren können. Nehmen Sie hierzu Kontakt mit Ihren Leads auf. Ein geeignetes Tool hierfür stellen Landingpages dar. Dieses erfüllt den Zweck, dass Sie mit Ihren Interessenten in den direkten Austausch kommen, indem exklusiver Content gegen die Kontaktdaten Ihrer Leads angeboten wird. Klassischerweise gelangen Besucher über eine Call-to-Action, der beispielsweise in einem Blogartikel platziert wird, zu Ihrem hochwertiges Content-Angebot. Sobald Ihre Leads die Kontaktdaten, wie z.B. eine E-Mail-Adresse in ein Formular auf der Landingpage hinterlegen, können Sie mit Hilfe von Automatisierungen den exklusiven Content versenden. Bewährte exklusive Contentarten können sein:

  • Contentbriefe
  • E-Books
  • Whitepaper
  • Checklisten
  • Newsletter
  • Webinare

6. Kundenbeziehungen sorgfältig pflegen

Nachdem Sie die Kontaktdaten Ihrer Leads erhalten haben, können Sie diese gezielt für Ihre weitere Inbound Marketing Strategie nutzen. Allerdings sollten Sie dies mit äußerster Vorsicht machen. Eine Überflutung von Werbebotschaften stößt Ihre Leads schneller von Ihrem Unternehmen ab, als Sie zu Ihnen gefunden haben. Seien Sie sich daher jederzeit den Phasen der Customer Journey bewusst, sodass Sie mit geeigneten Maßnahmen, zu der richtigen Zeit Ihre Leads bzw. Kunden versorgen können. Hierzu kann der Lead Management Prozess hilfreich sein, um entsprechend dem Interesse Ihrer Leads bzw. Kunden mit Inhalten zu reagieren.

7. Erfolgsmessung und Optimierung

Analysieren Sie hierzu Ihre Öffnungs-, Klick- und Conversionraten und nehmen Sie möglicherweise Anpassungen vor, falls Ihre Erwartungen bisher nicht vollends erfüllt sind. Manchmal benötigt es nur geringe Optimierungen, um Erfolge zu erzielen bzw. Ihre formulierten Ziele nachhaltig zu erreichen. Hierfür können zahlreiche Tools und Automation unterstützend wirken, sodass Sie Ihre Kampagnen noch effizienter und zielgerichteter gestalten können und eine intensive Kundenpflege sichergestellt wird.

Mit Ihrer Inbound Marketing Strategie langfristig Kunden binden

Damit Sie in dem schnellen Fahrwasser des Onlinemarketings die Oberhand behalten, führt kein Weg an einer detaillierten Inbound Marketing Strategie vorbei. Das zunehmende Werbeaufkommen sorgt bei potentiellen Kunden vermehrt für eine Überflutung. Lediglich 2% aller Werbebotschaften werden von Konsumenten wahrgenommen. Sichern Sie somit Ihren Platz in diesem elitären Kreis der erfolgreich wahrgenommenen Unternehmen. Die Lösung hierzu ist Ihre Inbound Marketing Strategie, bei der Sie mit Ihrem hochwertigen und wertschaffenden Content Ihre potentiellen Kunden förmlich anziehen. Dazu ist ein tiefgreifendes Verständnis über Buyer Personas, Customer Journey sowie die kontinuierliche Bestandskundenpflege erforderlich für Ihren Erfolg.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.